Das 2006 gegründete Unternehmen HIMOINSA China (HCN) hat seinen Sitz in Changzhou in der Provinz Jiangsu. Es erstreckt sich über insgesamt 60.000 m², mit 200 Mitarbeitern und einer jährlichen Produktionskapazität von 12.000 Einheiten. Im Jahr 2007 kaufte HCN ein Nachtzug-FMS-System von Finn-Power (das mit Prima Industrie fusionierte und jetzt Prima Power heißt) für die Massenproduktion von standardisierten Produkten. „Zu dieser Zeit waren standardisierte Produkte durchaus üblich. Mit dem riesigen Lagervolumen, dass das Night Train-Lagersystem bietet, können wir viele Rohstoffe für die Großproduktion lagern. Wir können also, sagen wir mal, 1000 Bleche auf einmal bekommen. Es sparte viel Zeit für den Be- und Entladevorgang und steigerte unsere Effizienz erheblich. Nach 13 Jahren funktioniert es immer noch gut.“  erklärt Miguel Utrillas, General Manager von HCN. 

In der Zwischenzeit musste HCN viele Fertigungsteile von externen Lieferanten beziehen, bevor 2019 eine weitere neue PSBB-Linie in Betrieb genommen werden konnte. 

HIMOINSA-Produkte werden in einer Vielzahl von Anwendungen eingesetzt, z. B. bei Veranstaltungen, in der Öl- und Gasindustrie, im Baugewerbe, im Bergbau, in IPP-Anlagen, bei der Wasseraufbereitung, aber auch als temporäre Notstromversorgung für Geschäfte, Krankenhäuser, Hotels, Rechenzentren, Telekommunikation, Vermietung usw. 

Die Gruppe produziert in China von Jahr zu Jahr mehr Geräte und bietet Stromaggregate von 3 bis 3.000 kVA und Lichttürmen in verschiedenen Spezifikationen an.  Sie befinden sich in einer hart umkämpften Branche in China und ihre Kunden haben für jedes Projekt spezielle, maßgeschneiderte Anforderungen. 

Um einen Wettbewerbsvorteil gegenüber den lokalen und ausländischen Konkurrenten zu haben, stellen wir alle Komponenten eines Stromaggregats im eigenen Haus her, einschließlich Chassis, Kraftstofftanks und kompletter Überdachungen“, fügte Miguel Utrillas hinzu. 

Im letzten Jahrzehnt haben nach den traditionellen Branchen wie Werkzeugmaschinen, Immobilien und damit verbunden Eisen & Zement, Textil, die schnell wachsenden Branchen wie Halbleiter, Flughafen, Rechenzentren, 5G, KI, IT, Bankwesen in China die Wirtschaft weiter belebt. Der Umsatz aus APAC (ohne Indien und Zentralasien) ist von weniger als 10 % des weltweiten Umsatzes im Jahr 2013 auf 21 % im Jahr 2018 gestiegen.

Daher benötigte HCN eine neue, flexiblere Fertigungslinie, um auf die steigenden Kundenanforderungen nach unterschiedlichen Spezifikationen und Mengen reagieren zu können.

„Im Jahr 2019 haben wir in eine PSBB-Linie von Prima Power und eine Doppellack-Lackieranlage investiert“, erklärt Utrillas. Die globale Strategie besteht darin, die gleichen Fertigungsanlagen und den gleichen Produktionsstandard zu verwenden, um in jedem unserer Werke mit der gleichen Qualität zu produzieren. Sie könnten weltweit das gleiche Produkt kaufen, das in Spanien oder China mit der gleichen Qualität und den gleichen Spezifikationen hergestellt wird. Dank der automatischen PSBB-Linie müssen wir fast keine Fertigungsteile mehr auslagern, und wir machen uns keine Sorgen mehr über mögliche unkontrollierbare Risiken im Zusammenhang mit Fertigung, Schweißen und Lackieren. Wir konnten auf der neuen Linie von nur 1 Stück bis zu mehr als 10.000 Teilen mit höherer Produktionseffizienz, viel niedrigeren Kosten, besser messbarer Qualität und kürzerer Lieferzeit konstruieren und fertigen. Obwohl in der Schlosserei zwei FMS-Linien laufen, reicht ein Arbeiter aus, um sie in einer Schicht zu überwachen. Wir könnten mehr Arbeiter an die Fließbänder schicken, um den Output zu erhöhen“, sagt Utrillas. „Und es macht unser Anlagenlayout aufgeräumter und menschenfreundlicher.“

Seit dem Jahr 2008 steigt das Gehalt in China kontinuierlich an. Die Einstellung eines qualifizierten Bedieners für eine Biegemaschine oder eine servoelektrische Schere kostet in Ostchina 800 - 1.400 USD pro Monat. Und viele Fabriken konnten nicht genügend ausgebildete junge Arbeiter, die nach den 1990er Jahren geboren wurden, einstellen und halten.  

„Neben der Reduzierung der enormen Arbeitskosten“, - fährt Utrillas fort - „gewährleistet die PSBB-Linie auch die Stabilität von Qualität und Lieferung, was für Stromerzeugungsaggregate und Beleuchtungstürme von entscheidender Bedeutung ist. Himoinsa (Hispano Italiana de Motores Industriales SA) wurde Im Jahr 1982 gegründet und hat heute seinen Hauptsitz in San Javier auf 65.000 m². Wir haben die ersten Prima Power-Blechbearbeitungsmaschinen in den 1980er Jahren in Spanien gekauft. Damals gab es die Laser- und Plasmageräte noch gar nicht, und als sie herauskamen, waren sie sehr teuer. Damals hatten wir noch nicht so viele Produkte, also reichten die Stanzmaschinen plus Abkantpressen und Schermaschinen aus.  Die Zusammenarbeit zwischen Himoinsa und Prima Power war perfekt, da es sich bei beiden um transnationale Unternehmen handelt. 

Als Himoinsa 2006 nach China kam, haben wir uns für das Night Train FMS entschieden. Unser Ziel ist es, dass die Standards und die Qualität der in den verschiedenen Produktionszentren hergestellten Produkte das gleiche hohe Niveau haben, deshalb haben wir in jedem Produktionszentrum Maschinen von Prima Power installiert.“ 

Die meisten der von HCN hergestellten Produkte werden in der Regel unter extrem kalten/heißen (50℃+), feuchten, regnerischen, windigen, schneebedeckten, superleisen oder nicht störungsfreien Bedingungen eingesetzt. Daher benötigen sie die besten wasserdichten, rostfreien oder schalldichten Fertigungsmetallkästen für unsere Generatoren und Lichttürme.

„Obwohl es heutzutage viele Anbieter von FMS-Linien in China gibt, glauben wir, basierend auf vielen sorgfältigen Untersuchungen und früheren Erfahrungen, immer noch, dass Prima Power die beste und sicherste Wahl für uns ist. Dank des exzellenten Services von Prima Power China läuft die neue PSBB wie geplant reibungslos, oder besser als erwartet. Die neue Linie spart 20 - 30 % Energie im Vergleich zur alten. Auch ist die Materialeinsparung durch eine höhere Verschachtelung und weniger Gestelle und Ausschuss offensichtlich.

Zu unseren Kunden gehören die weltberühmte Alibaba Group, die größte Online-Verkaufsgruppe, Wangguo Internet Data Centers, sowie Huawei und andere Telekommunikationsunternehmen.  Die von HCN gelieferte Notstromversorgung wird gefordert, um bei einem Stromausfall den Verlust von Daten oder der Funktionalität von Datenbanken zu verhindern.  Wir können keinen Fehler riskieren, da er möglicherweise Millionenverluste für diese Kunden verursachen könnte.“

Containers for IDC Datacenter in China

Lighting tower Apolo 4006 front panel

Canopy backside for diesel genset

The global strategy is to use the same manufacturing equipment and the same production standard to produce with the same quality in any of our plants. You could buy the same product worldwide manufactured from Spain or China with the same quality and specifications.

Miguel Utrillas
General Manager

Sie suchen eine ähnliche Lösung für Ihr Unternehmen? Finden Sie es hier